Über Uns

Wer wir sind.
Wir sind eine kleine Gruppe von Freunden aus Wien und Berlin mit einer gehörigen Portion Wachstumspotential. Was uns verbindet ist der Sinn für die schönen Dinge im Leben, die Lust gemeinsam etwas zu schaffen und die Motivation Andere daran teilhaben zu lassen. Manche von uns frönen noch oder wieder dem Studium. Andere gehen bereits seit Jahren ihrem täglichen Brotjob nach. Die Bereitschaft jedes Einzelnen von uns, bei dem Projekt Modeblock mitzumachen, hat viel damit zu tun, dass wir Dinge frei und unabhängig umsetzen wollen. Kurzum: Es muss einfach Spaß machen. Wir sind kritisch denkende Zeitgenossen oder versuchen zumindest diesem Anspruch gerecht zu werden. Wir beobachten unsere Außenwelt mit geschärftem Blick und zeigen Ausschnitte davon. Wir erheben nicht den Anspruch auf journalistischen Objektivismus und dennoch finden wir nicht alles bedingungslos gut oder schlecht.

Was wir machen.
Wir berichten regelmäßig auf der Plattform www.modeblock.com über Gesehenes, Gehörtes und Erlebtes aus der Welt der Mode. Die Inhalte entstehen zu einem großen Teil in Eigenproduktion. Wir fotografieren, filmen, schreiben und feiern gerne. Wir nehmen die DOs und DONTs der Modebranche nicht allzu ernst und interessieren uns trotzdem dafür. Wir finden Haute Couture ebenso spannend wie alltagstaugliche Straßenmode. Die Arbeiten unbekannter Nachwuchsdesigner- und künstler können uns ebenso begeistern wie die Projekte jener Kollegen, die sich in der Szene bereits einen Namen gemacht haben.

Wie wir das Projekt Modeblock verstehen.
Wir sind Hutmacher! Nein, natürlich nicht im wörtlichen Sinn. Aber wir haben etwas gemein. Ein Hutmacher benutzt zum Spannen und Formen der Kopfbekleidung einen Hutblock. Sein Werkzeug ist dem unseren nicht unähnlich obwohl es anders aussieht und einer anderen Sache dienlich ist. Für uns ist der Modeblock ein Hilfsmittel um unterschiedliches Material in Form zu bringen, es zu bearbeiten und dann einem hoffentlich interessierten Publikum zu präsentieren. Wir fassen den Begriff der “Mode” relativ weit. Uns interessiert das Phänomen, welches die in einem bestimmten Zeitraum und einer bestimmten Gruppe von Menschen als zeitgemäß geltende Art, bestimmte Dinge zu tun, Dinge zu benutzen oder anzuschaffen, beschreibt. “Mode” bedeutet auch die Momentaufnahme eines Prozesses, der einem kontinuierlichen Wandel unterworfen ist. “Mode” heißt also Zeitgeist.

Warum wir das machen.
Natürlich um reich und berühmt zu werden.